www.fuehrungstipps.de Menschen führen & Leben führen



Dr. Zeplin
Controlling und Personal

Steckbrief: Antreiber/Gebot: Mach es anderen (immer) recht!"

Verfasser: Dr. Jürgen Zeplin, Berlin

Andere Bezeichnungen: "Please me!", "Sei gefällig!", "Sei nett!", "Mach es mir recht!" und "Sei liebenswürdig!"

Lebensprinzip/Charaktermerkmale:

Sind immer sehr "nette Menschen", die auf die Wünsche und Vorstellungen anderer gern und bereitwillig eingehen, ja sie versuchen zu erraten oder in ihrer Phantasie zu antizipieren. Sie lieben Harmonie und vermeiden Konflikte und Konfrontationen und empfinden es als unangenehm, wenn in ihrer Anwesenheit Konflikte ablaufen, auch wenn sie nicht involviert sind. Sie getrauen sich nicht, ihre eigene Meinung offen zu äußern, sie könnte ja im Widerspruch stehen. Weil sie das "Unmögliche" wollen: Es jedem immer und irgendwie recht zu machen, können sie zugleich auch eigene Ziele nicht verfolgen.

Verlangt:

  • Immer "nett" und "gut gelaunt" zu sein
  • sich selbst nicht so wichtig zu nehmen
  • eine "unerschütterliche" Hilfsbereitschaft zu zeigen, auch wenn es eine klare "Einbahnstraße" ist
  • seine eigene Meinung immer zurückzuhalten
  • nach Ausgleich und Harmonie zu streben
  • Konfrontation und Konflikte zu vermeiden
  • keine oder nur sehr vorsichtige Kritik an anderen zu üben
  • nicht "Nein" sagen zu können



Typische Elterliche Botschaften:

"Was sollen denn die anderen/die Nachbarn über Dich/uns sagen?"

Unterliegende psychologische Abwertung:

"Du bist nur O. K., wenn Du es immer anderen/mir recht machst!"


Worte:

Würdest Du bitte…! In Ordnung, in Ordnung! oder „O.K., O. K.! Ja, schon gut, schon gut! ..vielleicht…, Du weißt doch/ja! Ich möchte, daß Du/Sie…! Kannst/Könntest Du/Sie vielleicht bitte? Nicht wahr? Oder? Verstehen Sie? Verstehen Sie mich bitte recht/richtig? Wirklich? Ist es so recht?

Sprachliche Merkmale:

Die letzten Worte des anderen zustimmend wiederholen, leise und hohe Stimme.

Gesten:

Jemanden permanent zustimmend zunicken, bittend, ausgestreckte Hände.

Typische Verhaltensmuster:

  • Er/sie achtet immer darauf, was die anderen über ihn/sie denken,
  • wie sie die Arbeit bewerten, daß sie sie gut finden und
  • er/sie kann nicht "Nein" sagen und hilft, obwohl der andere in vergleichbaren Fällen nicht so hilfsbereit ist.

Wichtigstes Ziel:

Nicht "Nein" - sagen zu müssen!

 

 


Übrigens: Wir veranstalten Seminare zum Erlernen der TA-Konzepte und praktischer Anwendung.

Zu den Seminaren

Zu Termine und Anmeldung


powered by cmsimple.dk - template by cmsimple-styles.com